Export Zulassung Deutschland

Hier erfahren Sie, wie Sie in Deutschland für ein Auto Exportkennzeichen / Zollkennzeichen bekommen. Mit Zollkennzeichen können Sie das Auto selbst auf eigener Achse überführen.

Mit einer Exportzulassung können Sie mit dem Auto selbst aus Deutschland rausfahren, anstatt es auf einem Lastwagen transportieren zu lassen. In Deutschland erhalten Sie die Zollkennzeichen bei der zuständigen Zulassungsstelle oder beim Strassenverkehrsamt. Die Kosten variieren je nach Gültigkeitsdauer und Zulassungsstelle. Mit allem drum und dran sollten Sie im Schnitt mit Kosten von ca. 150.00 Euro rechnen. Die Gültigkeitsdauer der Ausfuhrkennzeichen können Sie selbst bestimmen. Das Maximum ist 1 Jahr. Je länger die Gültigkeitsdauer, desto mehr bezahlen Sie für die Kennzeichen. Eine Gültigkeitsdauer von 1 - 2 Monaten ist normalerweise ausreichend um das Auto auszuführen, die Verzollung abzuschliessen, und es in der Schweiz zuzulassen. ​ Obwohl das Verfahren um Exportkennzeichen zu erhalten, von Region zu Region variieren kann, können Sie sich am folgenden Ablauf orientieren:


  1. Haftpflichtversicherung: Die Haftpflichtversicherung muss für den Zeitraum, für welchen Sie die Zollkennzeichen beantragen möchten, abgeschlossen werden. Sie können diese in der Regel beim Schildermacher direkt vor Ort abschliessen.

  2. Kfz Steuer: Die Kfz Steuer müssen Sie für den Zeitraum, für welchen die Ausfuhrkennzeichen gültig sein sollen, bezahlen. Die Zahlung erfolgt in der Regel per SEPA-Mandat direkt bei der Zulassungsstelle. Einige Zulassungsstellen erlauben auch andere Zahlungsmittel, was vor allem dann wichtig ist wenn Sie kein deutsches Bankkonto besitzen.

  3. Dokumente: Bei der zuständigen Zulassungsstelle oder beim Strassenverkehrsamt müssen Sie folgende Dokumente vorlegen:

  • Ausgefüllter und unterzeichneter Zulassungsantrag

  • Beide Teile der Deutschen Zulassungsbescheinigung

  • Versicherungsbestätigung für Exportfahrzeuge

  • Nachweis Hauptuntersuchung

  • SEPA Mandat für die Fahrzeugsteuern

  • Pass, ID oder Personalausweis

  • Vollmacht, falls der Antragssteller nicht persönlich die Ausfuhrkennzeichen beantragt

  • Bei Firmen braucht es zusätzlich eine Gewerbeanmeldung

  • Wenn das Auto noch zugelassen ist, die Kennzeichenschilder

  • Zur Überprüfung der Fahrzeugidentifizierungsnummer müssen Sie oder der Bevollmächtigte das Fahrzeug bei der Zulassungsstelle vorführen



4. Exportschilder: Nachdem Sie die Ausfuhrkennzeichen erhalten haben, können Sie die Schilder beim Schildermacher vor Ort machen lassen.




Zollkennzeichen - Ausfuhrkennzeichen Deutschland