Import auto deutshland_edited.jpg

Auto aus der Schweiz in Deutschland importieren

Hier erklären wir wie man ein Auto aus der Schweiz exportiert und wie man es anschliessend in Deutschland importiert und zulässt. Der Ablauf ist für andere Länder sehr ähnlich.

Wie importiere ich ein Auto aus der Schweiz in Deutschland?

Cool Sky.jpg

Unten finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie ein Auto aus der Schweiz exportieren und wie Sie es in Deutschland importieren, um es dort zuzulassen.

Damit Sie prüfen können ob es sich auszahlt ein Auto von der Schweiz nach Deutschland zu exportieren, haben wir für Sie hier ein detailliertes Kostenbeispiel vorbereitet.

 

Vorbereitung

Wenn Sie das Auto bei einem Händler kaufen, der eine Mehrwert Steuernummer hat, dann kann Ihnen dieser die MwSt., vorausgesetzt er ist dazu bereit, zurückerstatten. Der Autohändler ist jedoch nicht dazu verpflichtet. Es empfiehlt sich deswegen vor dem Kauf abzuklären, ob der Händler dazu bereit ist. Privatpersonen können Ihnen die MwSt. nicht zurückgeben.

 

Klären Sie ab, ob es möglich ist Exportschilder zu erlangen. Es gibt Kantone welche Exportkennzeichen nur an Personen abgeben, die im Kanton wohnhaft sind. Die Abwicklung, um das Auto auf Exportkennzeichen einzulösen ist in einigen Kantonen sehr kompliziert und kostet im Normalfall Fr. 300.- bis Fr. 400.-. In den meisten Fällen muss der zukünftige Fahrzeugbesitzer selbst in die Schweiz reisen, da viele Kantone eine Vollmacht einer Drittperson nicht akzeptieren oder nicht damit vertraut sind. In einigen Fällen müssen Sie das Fahrzeug auf die Betriebssicherheit prüfen lassen, um Exportschilder lösen zu können. Sollte es zu kompliziert werden Exportschilder zu beantragen, empfehlen wir Ihnen das Auto per Autotransport zu überführen.

 

Bestehen Sie auf einen Kaufvertrag, wenn Sie sich entscheiden ein Auto zu kaufen. Bereiten Sie alle unten aufgeführten Dokumente vor bevor Sie das Auto in der Schweiz abholen. Sie können das Auto durch uns verzollen lassen, wenn es Ihnen zu kompliziert erscheint den ganzen Vorgang selbst zu organisieren.

Hier finden Sie Infos zum CoC, auch EG-Übereinstimmungsbescheinigung genannt.

Infos zu Exportkennzeichen

Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich ein Auto von der Schweiz nach Deutschland exportiere, bzw. wenn ich in Deutschland ein Auto aus der Schweiz importiere? Hier finden Sie ein Kostenbeispiel

Welche Dokumente benötige ich?

Abwicklung beim Schweizer Zoll

Nehmen Sie an der Grenze die Export Spur und parkieren Sie das Auto. Gehen Sie zu Fuss zum Schweizer Zollbüro. Weisen Sie die Exportzollanmeldung, den Fahrzeugausweis, den Kaufvertrag oder die Rechnung, die ID oder den Pass, und falls vorhanden das EUR.1 und den Ursprungsnachweis vor. Der Zöllner scannt die e-dec. Falls der Zollangestellte der Meinung ist die Angaben sind nicht korrekt, können Sie die e-dec an einem Zoll-Terminal vor Ort abändern. Der Zoll gewährt dabei aber keine Unterstützung. Der Zoll stempelt auch das EUR.1 Dokument, sofern die Voraussetzungen erfüllt werden.

Abwicklung beim Deutschen Zoll

 

  • Weisen Sie beim Deutschen Zoll die Unbedenklichkeitsbescheinigung vor. Das Formular muss vom Zoll gestempelt werden. Sie können das Formular Nummer 0060 hier herunterladen
     

  • Weisen Sie die deutsche ATLAS Import-Deklaration vor. Drucken Sie die Deklaration wie im Link beschrieben (doppelt) aus und unterschreiben Sie diese. Sie können diese hier erstellen

 

  • Bitte beachten Sie, dass es beim deutschen Zoll keine Terminals gibt, um allfällige Fehler zu korrigieren. In der Praxis kommt es vor, dass deutsche Zöllner die Abfertigung (Verzollung) verweigern, wenn die Deklaration zu viele Fehler aufweist. In diesem Fall können Sie sich direkt vor Ort ein Verzollungsdienstleister suchen. Allerdings sind diese oft überlastet und ziehen gewerbliche Kunden vor. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert die Verzollung vor der Überführung zu organisieren. Wir können dies gerne für Sie übernehmen.

 

  • Legen Sie den Fahrzeugausweis vor.
     

  • Legen Sie die Rechnung oder den Kaufvertrag vor.
     

  • Entrichten Sie die deutsche Kfz-Steuer für 1 Monat. In der Regel werden dafür vom Zoll pauschal EUR 15.30 berechnet. Wenn Sie keine Export-Schilder haben, sondern normale Schweizer Nummernschilder, kann es sein, dass Sie die Kfz-Steuer bis Ende Jahr gleich am Zoll begleichen müssen.
     

  • Bezahlen Sie die deutsche Mehrwertsteuer (MwSt.), welche 19% auf den Fahrzeugwert + Frachtkosten (auch wenn fiktiv bei Selbsttransport) + Zollabgaben + Schweizer Versicherung + evtl. Schweizer Steuern beträgt.
     

  • Bezahlen Sie die Zollabgaben. Diese betragen für PKWs 10% vom Fahrzeugwert. Wenn Sie ein gestempeltes EUR.1 vorweisen können, entfallen diese 10%.
     

  • Falls Sie die Verzollung für jemand anderes durchführen, lassen Sie sich eine Vollmacht und eine Kopie der ID, des Personalausweises oder des Passes dieser Person ausstellen.

Anmeldung für die Zulassung in Deutschland

Setzen Sie sich unbedingt mit der Zulassungsstelle, die für Ihren Wohnort zuständig ist in Verbindung, und fragen Sie dort nach, welche Dokumente benötigt werden, da es regionale Unterschiede geben kann. Unten zeigen wir auf was Sie im Normalfall benötigen, um das Auto zuzulassen:

  • Vom Zoll gestempelte Unbedenklichkeitsbescheinigung

  • Schweizer Fahrzeugausweis

  • CoC / EG-übereinstimmungsbescheinigung oder Beleg eines Vollgutachtens beim TüV, falls das CoC fehlt

  • Bestätigung Hauptuntersuchung TüV

  • Personalausweis

  • eVB Nummer der Fahrzeugversicherung

  • Bankverbindung für die Kfz-Steuer

  • Export-Kennzeichen. Diese werden von der Zulassungsstelle eingezogen.

  • In einigen Bundesländern verlangen die Zulassungsbehörden einen Beweis dafür, dass das Auto im Ausland abgemeldet wurde.